Am Sonntag Fanbus nach Jöllenbeck. Abfahrt um 12.30h!

ALLEZ LES BLEUS!!!

Mini-Kicker, als Frankreich, beim WM-Turnier in Gorspen-Vahlsen

ALLEZ LES BLEUS!!!

Am Samstag ging es schon früh los und es sollte ein langer, spannender Tag werden.

 

Schon beim Treffen war allen die Aufregung anzumerken. Die Nacht war bei dem ein oder anderen teilweise recht kurz, da die Kleinen es kaum erwarten konnten endlich loszufahren. Aber erstmal wurden die wichtigen Dinge besprochen. Theo, heute vor seinem ersten Turnier, präsentierte einen kurz zuvor erlittenden Bienenstich unter seinem starken rechten Fuss, biss aber tapfer auf die Zähne und Ayaz konnte stolz seine neuen „Schienbeinschuhe“ vorzeigen, die ihn sicher durchs Turnier bringen sollten.

Aber dann gings endlich in der Kolonne los. Ein Riesenerlebnis sollte auf uns warten.

In Gorspen-Vahlsen angekommen, ging es gleich zur Anmeldung, uns wurde ein Platz zugewiesen und wir konnten unser Lager aufstellen. Der Pavillion war schnell aufgebaut und unsere Frankreich-Fahne inklusiver TuS-Logo wehte schnell im Wind.

Es war da schon beeindruckend wie prima die beiden nebeneinanderliegenden Sportplätze mit jeweils vier Mini-Plätzen hergerichtet waren. Rundum hatten schon alle anderen 31 teilnehmenden Länder ihr Lager aufgestellt und bei so vielen Mannschaften und Spieler/-innen kann man sich vorstellen wie viel dort los war!

Dann startete endlich das Turnier mit dem Einmarsch für alle Nationen. Nach der Reihe wurde jedes Land unter tosendem Beifall angekündigt und jeder konnte sein Land präsentieren. Eine separate Länderwertung, bei der die ersten drei Plätze prämiert wurden, sorgte dafür, dass die einzelnen Länder jede Menge Kreativität an den Tag gelegt hatten. Da waren z.B. rote, englische Telefonzellen zu sehen, ein spanischer Stier lief ein, die Schlümpfe aus Belgien waren dabei, das riesige Brandenburger Tor wurde eingerollt und der Gastgeber Russland, der auch später diese Wertung zu Recht gewonnen hat, präsentierte u.a. Putin, die berühmten Zwiebeltürme

und sogar das russische Staatsballet ließ es sich nicht nehmen, eine Choreographie aufzuführen.

 

 Wir brachten uns mit unserem Schlachtruf „ALLEZ LES BLEUS!!!“ dann schon mal in Stimmung.

 

Nach der schönen Zeremonie begann dann die Gruppenphase. In unserem ersten Spiel gegen Australien verloren wir deutlich mit 0:4. Man konnte merken, dass diese Kulisse und die Durchsagen der Spielstände vom Stadionsprecher bei uns doch für reichlich Verwirrung und Ablenkung sorgten. Im zweiten Spiel gegen Chile lief es dann aber schon viel besser. Nach Toren von Lion und Brandon konnten wir das Spiel mit 2:0 gewinnen. Das dritte Spiel verloren wir mit 1:3 gegen Dänemark, bei dem Lisandro unseren Treffer markieren konnte.

Somit wurden wir in unserer Gruppe Dritter und zogen in die sogenannte Trostrunde ein.

Nachdem dann allen eine einstündige Pause gegönnt wurde, trafen wir im ersten Trostrundenspiel auf Island. Der Gegener war der heimische F-Jugend Jahrgang der außer der Wertung antrat und wir nach einem starken Spiel, zwar mit 1:2 verloren, es aber doch aufgrund der Wertung gewinnen konnten. In diesem Spiel zeigten alle ihre beste Leistung. Gerade gegen die Älteren, hielten alle gut dagegen und nach prima Vorarbeit von Alex, konnten wir sogar durch Brandon mit 1:0 in Führung gehen. 

Das zweite Trostrunden Spiel war dann gegen Ägyten. Da spielten wir zuerst richtig gut mit, bekamen dann aber ärgerliche Gegentore und wir verloren mit 0:3.

 

Im nächsten Spiel hieß dann der Gegner Argentinien, der uns sogar vor dem Spiel bei der Begrüßung, ganz offiziell einen eigenen WM Wimpel überreichte. Eine tolle Geste! Auch das Spiel war sehr spannend. Schnell führten wir mit 3:1 durch zwei Tore von Lisandro und eines von Brandon. Am Ende ließ aber etwas die Kraft nach und so stand es 3:3 und das 8m-Schießen musste die Entscheidung bringen. Bei diesem hatten wir einfach Pech und keiner unserer vier Schützen konnte treffen. Wir verloren und die Enttäuschnung war allen anzumerken. Trotzdem auch ein schönes Erlebnis für alle und Max konnte einen Schuß prima halten und hatte wenigstens ein persönliches Erfolgserlebnis.

 

Das letzte Spiel an dem langen Tag, sollte dann die endgültige Entscheidung der Platzierung bringen. Gegner diesmal war die Mannschaft aus dem Senegal. Bastian, der bis dahin auf dem Feld schon eine gute Leistung gezeigt hatte, machte sein erstes Spiel im Tor und auch das war gut. Valentin und Levi hielten wie gewohnt die Abwehr zusammen und Dennis und Theo fielen besonders mit feinem Doppelpassspiel auf. Ayaz setzte immer wieder seinen Körper geschickt ein und konnte einige Male in brenzligen Situationen retten.

Am Ende feierten wir einen völlig verdienten 4:3 Erfolg. In dem Spiel trafen Brandon, Lisandro, mit schönem Freistoß und zwei Mal Lion. Damit stand fest, dass wir mit Platz 23 das Turnier mehr als erfolgreich abgeschlossen hatten. Die Torerfolge wurden immer besonders gefeiert – so soll es auch sein – auch wenns manchmal mit dem zurückfinden auf das Spielfeld zügiger klappen könnte :-D

Das Endpspiel das von allen Zuschauern gespannt und lautstark untertützt wurde, war sportlich noch mal richtig gut. Die Mannschaft aus dem Iran wurde mit einem 2:0 gegen Japan Weltmeister und wurde zu Recht lautspark bejubelt.

Bei der schönen Abschlussfeier und Siegerehrung vor der großen Bühne, gab es für jede Mannschaft dann am Ende eine große Belohnungs-Kiste mit Getränken, Medaillen und einem Ball.

 

Das ganze Turnier war top organisiert und es hat allen mächtig Spaß gemacht. Da fährt man gerne hin! Vielen Dank an den VfB Gorspen-Vahlsen dafür! 

Danke außerdem an alle Eltern, Großeltern, Geschwistern, Onkel und Tanten und Allen die uns vor Ort so prima unterstützt haben und den Kindern einen grandiosen Rahmen geliefert haben!

Und natürlich Danke an unseren Förderverein der die Kosten der Frankreich-Trikots für die Jungs übernommen hat! 

Insgesamt war es ein super Turnier mit einer tollen Mannschaftsleistung, bei dem jeder Einzelne ein ganz tolles Turnier gespielt hat!!!

Ein toller Tag der allen sicher noch lange in Erinnerung bleibt und die Vorfreude auf anstehende WM sicherlich noch mal gesteigert hat. Und wer weiß, vielleicht auch mit dem Iran als Weltmeister….. :-)))

  • Schmidtgrupperechteckgross

  • Engfer
  • Buesching

  • 2017 11 ZF logo

  • Tholl
  • Rosengarten
  • Detert
  • MBWVersicherungsmakler
  • Ekrem Logo