Sonntag heißt es Abschied nehmen. Eine tolle Saison geht zu Ende. 12:30 Abfahrt nach Stift Quernheim. Ab ca. 18:15… https://t.co/pmTYx30vnC

Gelb auf Blau: Örky´s Block

He is back.... Pünktlich zum Topspiel!

Spitzenreiter! Spitzenreiter! Hey! Ho!

We look in front not behind: Mission Aufstieg continues

Es glänzt Gelb und Blau auf Platz 1 der Kreisliga A Tabelle. 11 Spiele sind noch zu absolvieren in dieser Saison.47 Punkte aus 19 Spielen klingt nicht schlecht. Vor dem Topspiel gegen den TuS Tengern stellen wir uns die Frage: Ist der langersehnte Aufstieg nur noch Formsache?

Hage spann die Gäule vor den Pflug:

Mit der besten Offensive, sowie besten Defensive pflügte die Hagedorn Truppe durch die Liga. Mit einem gehörigen Punktepollster auf den Verfolger aus Tengern, drehen die Gelb-Blauen derzeit ihre Runden an der Tabellenspitze. Nach zuletzt eher dürftigen Auftritten, heißt es langsam wieder Fahrt aufnehmen. Aus den letzten beiden Spielen gegen Lübbecke und dem Tabbellenschlusslicht aus Börninghausen gab es gerade einmal einen Punkt. Trainer Hagedorn hatte zuletzt einige Ausfälle zu beklagen. Im Spiel gegen Lübbecke gesellten sich Ephraim Piper (fällt mehrere Wochen aus) und Markus Wessel (vermutlich Morgen wieder einsatzfähig) zum Lazarett dazu. Ski Hase David Schmidt dazu :"Das einzig Positive ist das wir keine Pferde sind. Sonst hätte man uns schon zum Schlachthof gebracht und uns zu Pferdewurst verarbeitet. Ich mag keine Pferdewurst...."

Die nächsten Wochen müssen dann die verbliebenen Gäule den Karren in Bewegung setzen.

 

 

 

Dielingens potenzieller Schlachthof:

Stefan Lekon

Ephraim Piper

David Schmidt

Artur Seibel

Marcus Wessel ?

..... We have a little bit lucky... Lucky? Fahne schmeiß die Kippen weg!

Gefragt sind jetzt Spieler die sich aus der zweiten Reihe in den Vordergrund spielen. Spieler wie Jannik "Fahne" Varenkamp, Philipp Wings, Dolay Selami Oglou oder Patrick Ferreira die jetzt die Chance haben sich aufzudrängen. Allen voran Varenkamp schaffte es sich über starke Vorstellungen in der zweiten Mannschaft  zu empfehlen und belohnte sich selbst im vergangenen Spiel in Börninghausen mit dem zwischenzeitlichen Führungstreffer. 

Und die Konkurrenz?

Einzig die Mannschaft aus Tengern kann wohl als Konkurrent bezeichnet werden. Als sich die große Chance ergab dem Tabellenführer auf die Pelle zu rücken und zusätzlich Druck, vor dem direkten aufeinandertreffen mit den Dielingern am Sonntag aufzubauen, ließen sie im Heimspiel gegen Oberbauerschaft federn und verloren mit 1:3. Rehabilitation für die Kleeblätter gab es am vergangenen Dienstag beim souveränen 4:1 Heimsieg über den TuSpo Rahden. 

I hope we can win the Kreisliga Championchips!

Die Ausgangslage ist klar. Für den Verfolger aus Tengern zählt nur ein Sieg, um den Rückstand auf 2 Punkte(bei einem Spiel mehr als die Gelb-Blauen) zu verkürzen. Bei einem Heimsieg der Dielinger sollte der Psychologische Vorteil im Titelrennen wohl die große Vorentscheidung bringen. Ein möglichen Vorsprung von 8 Punkten und einem ausstehenden Spiel (macht bei einem möglichen Sieg, summa summarum 11 Punkte) sollten die Dielinger über die Ziellinie bringen.

Klar ist, dass die Dielinger nach zuletzt schwachen Partien mehrere Gänge hochschalten müssen, um einen bis in die Haarspitzen motivierten Gegner zu schlagen. Unabhängig vom Ausgang des Topspiels, heißt es dennoch weiter nach vorne zu schauen um die Mission des Aufstiegs endlich zu vollenden.

  • Schmidtgrupperechteckgross

  • Engfer
  • Buesching

  • 2017 11 ZF logo

  • Tholl
  • Rosengarten
  • Detert
  • MBWVersicherungsmakler
  • Ekrem Logo