Am Sonntag Fanbus nach Jöllenbeck. Abfahrt um 12.30h!

Spielbericht: SV Börninghausen - TuS Dielingen II

Durch die (Gelb-) Blaue Brille

Spielbericht: SV Börninghausen - TuS Dielingen II

Vor dem Spiel: Zwei Tage nach dem Punktgewinn gegen den BSC Blasheim II steht für die Uetrecht Bube schon das nächste Punktspiel an. Am heutigen Dienstagabend ist man unter Flutlicht zu Gast bei den gläserwerfenden Lamas aus Börninghausen. Flutlicht? Achja, ist ja garnicht vorhanden, also kicken in der Dämmerung. Sonntag hatte Uetrecht noch die Qual der Wahl in Sachen Aufstellung, heute dann das komplette Gegenteil. M. Reddehase, Krone, Pieper und Dieckröger fallen berufsbedingt/studienbedingt aus und auch Kapitän Karsten Wehrmann sowie Michel Haver fehlen. Dafür stoßen Sawazki und Janwlecke zurück zum Team. Mit Beneker, Malerba und Ey besetzen gleich drei Leute von der Dritten die Bank. Auch Oldie Frank Reddehase ist wieder mit von der Partie und der kasachische Nationalkeeper Ivan "ich verschwimme" Demin hütet heute das Tor. Börninghausen als Tabellendritter natürlich haushoher Favorit, man will die Chance auf den Aufstieg bewahren, muss aber auch auf den besten Torjäger Tobias Pötting verzichteten, der, nachdem er seinen Gegenspieler angespuckt hat, mit rot gesperrt ist. Für unseren TuS gibt es heute also nichts zu verlieren. Unter der Leitung von Anatol Asmus vom HSC Alswede geht es raus aufs Spielfeld!

Zum Spiel:

7. Minute: 1:0 Börninghausen. Jaeger setzt sich über die rechte Seite durch, lässt Henke ganz alt aussehen und bringt den Ball flach vor das Tor. Die Kugel rutscht Demin durch die Arme sodass Vortmeier zum 1:0 abstauben kann.

14. Minute: Börninghausen spielt stark, lässt Ball und Gegner gut laufen. Ein über die linke Seite getragener Angriff wir von Sawazki in höchster Not geklärt.

16 Minute: Dielingen machtlos. Wieder kommt Börninghausen über Links. Die Flanke landet bei Jaeger der nur den Pfosten trifft.

28 Minute: Wechsel beim TuS! Malerba für Wings der Probleme mit dem Oberschenkel hat.

31. Minute: Tor. 2:0! Freistoß aus dem linken Halbfeld! Dielinger Tiefschlaf sodass Börninghausens Koring ungehindert einköpfen kann.

41. Minute: Endlich die erste Dielinger Chance. Uslu behauptet sich stark im Mittelfeld, steckt Gress auf links durch, der bedient Malerba, dessen Abschluss geht knapp am Tor vorbei.

45 Minute: Tor. 3:0! Dielinger Abwehr Reihe zu weit aufgerückt, Börninghausen spielt den Ball in die Spitze wo Feist in abseitsverdächtiger Position nur noch an Demin vorbei schießen muss. 3:0, die Vorentscheidung noch vor dem Halbzeitpfiff.

45+2. Minute: Halbzeit! Dielingen Chancenlos im ersten Durchgang! Börninghausen kombiniert gut und schnell, ist außerdem eiskalt vor dem Tor. Dielingen muss sich steigern um nicht abgeschlachtet zu werden.

48. Minute: Starke Kombination Börninghausen, der Abschluss geht knapp am Tor vorbei.

51. Minute: Wechsel beim TuS, "Jerome" Ey für "Schuster" Reddehase.

53. Minute: Tor. 4:0! Börninghausens Germann "Hörmän" "Pizza-Blitz" "Schlägertyp" Schütz tanzt sich durch die komplette Dielinger Hintermannschaft und spitzelt die Kugel zum 4:0 an Demin vorbei ins linke Toreck.

68. Minute: Tor. 5:0! Henke kann Jaeger im eigenen Sechzehner nur mit einem Foul stoppen. Folgerichtig gibt es Elfmeter für Börninghausen. Familienstreit zwischen Papa und Sohnemann, Papa gewinnt und darf den Strafstoß schießen. Trocken in die Ecke, 5:0 durch Papa Feist.

78. Minute: Taktischer Wechsel beim TuS, Wings nochmal für Uslu.

82. Minute: Tor! 6:0! Börninghausens Koring mit einem kompletten Sololauf an allen, nicht anwesenden, Dielingern vorbei. Auch Demin wird stehen gelassen, Tor! 6:0! Debakel für den TuS.

82. Minute: Anweisung verstanden, gelb für Wings. Die fünfte.

90+2. Minute: Libero Pöppelmeier will es noch einmal wissen. Er schnappt sich die Kugel und setzt zum Solo an. Nach 1,5 Metern wird er vom Ball getrennt sodass Börninghausens Vortmeier frei durch ist. Auch "Jerome" Ey kann die Situation nicht mehr bereinigen sodass Vortmeier zum 7:0 Endstand einnetzt.

90+3. Minute: Abpfiff durch Asmus. Dielingen verliert nach Katastrophaler Leistung letztendlich auch in der Höhe verdient mit 7:0! Jetzt erstmal knapp zwei Wochen Pause eh Spitzenreiter Tuspo Rahden zu Gast im Dielinger Weserfalenstadion ist. Dann sind unsere Jungs hoffentlich wieder besser drauf um Rahden nicht auf eigenem Terrain aufsteigen zu sehen.

Stimmen zum Spiel:

" Wenn de dir 7 Dinger fängst musste 8 machen dann haste gewonnen." Jan Ey hat im Matheunterricht gut aufgepasst.

"Kein Kommentar!!" Coach Uetrecht schleicht ängstlich in die Kabine.

"Blijäät! Was ein schleiße!" Ivan Demin sauer.

  • Schmidtgrupperechteckgross

  • Engfer
  • Buesching

  • 2017 11 ZF logo

  • Tholl
  • Rosengarten
  • Detert
  • MBWVersicherungsmakler
  • Ekrem Logo