RT @tusdielingen: In Bruchmühlen hingen die Trauben zu hoch. Mit der 1:3-Niederlage beim Tabellenführer müssen leben. Nun kommt der Tabelle…

Spielbericht: SV Holsen - TuS Dielingen II

Durch die (Gelb-) Blaue Brille

Spielbericht: SV Holsen - TuS Dielingen II

Vor dem Spiel: Samstag 14:00Uhr Stadion Osnabrück, Uetrecht kämpft um Personal für das anstehende Meisterschaftsspiel in Holsen. Von seinem 8 Mann Kader fallen mit Dennis Henke, Pascal Stagge, Adrian Krone und Karsten Wehrmann gleich 4 Leute aus. Von der ersten gibt es in Person von Andy Pereira, Dolay Selami Oglu und Pascal Dieckröger dreifache Unterstützung. Von der Dritten kommen Henrik Pöppelmeier, Jan "Jerome" Ey und LB15 dazu. Ivan Demin hütet den Kasten somit sind 11 Leute gefunden um die Schlacht zu bestreiten. Verdutzte Gesichter beim Treffen, nur 7 Leute anwesend denn der Rest fährt direkt. Schlechtes Omen schon auf dem Hinweg. Ein Verkehrsraudi schneidet die Kurve und fährt Coach Uetrecht den linken Außenspiegel ab. Anstatt anzuhalten fuhr die nette Person einfach weiter! (Solltest du das hier lesen und Eier in der Hose haben, melde dich bei uns)

Die erste 11 war schnell gefunden, einfach für den Coach wenn man nur 11 Leute zur Verfügung hat. Auch bei den taktischen Anweisungen war allen klar, heute geht man wohl als Außenseiter in das Spiel aber trotzdem will man durch eine couragierte Leistung, vor allen in der Defensive, um die Punkte kämpfen. Unter der Leitung von Schiedsrichter Daniel Oepping geht es bei sonnigem Wetter ab auf die ungemähte Holsener Kuhweide.

Zum Spiel:

6. Minute: Holsen legt los wie die Feuerwehr. Alex Gress kann seinen Gegenspieler auf der linken Seite nicht am Flanken hindern sodass Soldato in der Mitte zum Abschluss kommt. Sein Schuss geht knapp vorbei.

8. Minute: Da ist es schon passiert. Holsen kommt erneut über Ihre schnelle Außenspieler, die Hereingabe wird in der Mitte von Markus Wiermann zum 1:0 verwertet. Keine Chance für Demin.

10. Minute: Holsen Dominiert. Dielingen kommt überhaupt nicht ins Spiel.

14. Minute: 2:0 Holsen. Dielingen mit einer Katastrophalen Defensivleistung. Wieder ist es Wiermann der Demin aus kurzer Distanz überwinden kann.

15. Minute: Mark Reddehase kann Holsen Susa nur mit einem Foul stoppen, er sieht dafür früh die gelbe Karte.

26. Minute: 3:0! Holsen kombiniert sich gut durchs Mittelfeld, Reddehase kann den Ball nicht vernünftig klären sodass Soldato die Kugel zum 3:0 in die Maschen schießen kann.

32. Minute: Dielingen kann jetzt ein bisschen dagegen halten. Ein Distanzschüsschen von Beneker stellt Holsens Keeper vor kein Problem.

39. Minute: Dielingen mit dem nächsten Versuch. Andy Pereira läuft alleine mit dem Ball durchs Mittelfeld, kommt Höhe Sechzehner zum Abschluss doch die Kugel geht über den Kasten.

40. Minute: Holsen mit einem langen Ball hinter die Dielinger Abwehr, Susa ist frei durch und lässt Demin keine Chance. 4:0! Der Untergang!

45. Minute: Endlich Halbzeit. Durchatmen ist angesagt. Holsen spielt gut. Dielingen nicht. Jeder scheint zu wissen dass das Spiel verloren ist. Ziel für die Zweite Halbzeit: versuchen besser ins Spiel zu kommen und nicht weiter unter zu gehen. Ohne Wechsel geht es weiter, leider.

49. Minute: Viel hat man sich vorgenommen allerdings nichts umgesetzt Holsen macht weiter wo sie aufgehört haben. 5:0. wieder kann man in der Defensive den Ball nicht sauber klären sodass Soldato aus der Distanz abziehen kann und zum 5:0 trifft.

60. Minute: Unsere Jungs haben sich nun etwas gefangen. Zumindest ließ man Holsen in den letzten Minuten nicht zu Torchancen kommen.

63. Minute: Das hielt aber mal wieder nur kurz. Holsen mit einer Flanke von der rechten Seite, die in Kottmeier einen Abnehmer findet. Er versenkt die Kugel zum 6:0 im Dielinger Gehäuse.

64. Minute: Nun passt sich auch noch  der Dielinger mit der einzig brauchbaren Leistung dem Niveau an. Demin flutscht eine Flanke durch die Finger sodass erneut Kottmeier die Kugel über die Linie stochert. 7:0!

73.Minute: Tor! Ein Distanzschuss von Holsens Susa aus 20 Metern schlägt unter der Latte ein und springt ins Tor. 8:0! Zweistellig?

78. Minute: Mark Reddehase scheint noch an den Sieg zu glauben. In Manier seines großen Bruders holt er Holsens Önk unsanft von den Beinen und sieht dafür zu Recht die zweite gelbe Karte. Er darf im nächsten Spiel zugucken.

90. Minute: Holsen spielt in den Schlussminuten zum Glück nur noch wilde Sau und kommt zu keinen zwingenden Torchancen. Dielingens erste Reserve geht mit 8:0 unter und muss am nächsten Sonntag beim Heimspiel gegen den TuS Nettelstedt wieder eine deutliche Leistungssteigerung an den Tag legen. So wird das auf jeden Fall nichts mit dem Klassenerhalt!

Stimmen zum Spiel:

"Tüddi, wenn die Presse anruft sag bitte das Frank gelb rot bekommen hat!" Mark Reddehase versucht seinen Platzverweis zu vertuschen.

"Naja, bei dem guten Wetter wenigstens n bisschen braun geworden!" Tobias Haarmeyer hat die Sonne in vollen Zügen genossen.

"Und du rufst ja doch wieder an!" Henrik Pöppelmeier über nächsten Sonntag 

  • Schmidtgrupperechteckgross

  • Engfer
  • Buesching

  • 2017 11 ZF logo

  • Tholl
  • Rosengarten
  • Detert
  • MBWVersicherungsmakler
  • Ekrem Logo