#Spielabsage Nun wird es nichts mit dem ersten Testspiel der Saison. Das Spiel wurde kurzfristig abgesetzt.

Spielbericht: TuS Dielingen II - HSC Alswede

Durch die (Gelb-) Blaue Brille

Geht in die fünfte Saison als Coach der Zweiten, vielleicht auch bald wieder die Nummer 1?

Vor dem Spiel: Am heutigen Sonntag schaut das ein oder andere Auge gespannt auf das Spiel unserer Ersten Reserve. Zu Gast ist nämlich der HSC Alswede die, bei einer Niederlage, den Gang in die Kreisliga C antreten dürfen. Besonders der FC Oppenwehe und die Zweitverwertungen vom BSC Blasheim und FC Lübbecke dürften heute ausnahmsweise Dielingen-Fans sein, denn auch sie können noch Absteigen. Uetrechts Buben stehen daher mächtig unter Druck, denn bei einer Niederlage dürfte so mach einer wohl das Wort "Manipulation" in den Mund nehmen. Uetrecht kann heute aus den Vollen schöpfen, lediglich Andy Perreira fällt krankheitsbedingt aus. Von der Ersten gibt es in Person von "Bad Boy" Böhm zusätzlich Verstärkung. Somit finden sich 4 Leute auf der Bank wieder. Tränen bei Henrik Pöppelmeier, er ist unter den vier Leuten. Neben Uetrechts emotionaler Ansprache gibt es durch die zahlreich mitgereisten HSC Fans extra Motivation. Mit Steffen König hütet ein Ex-Dielinger das Tor des Gastes. Schiedsrichter des Spiels ist der Ströher Lukas Klasing. Auf geht's!

Zum Spiel:

2. Minute: Wings scheint nervös zu sein. Er verzettelt sich als letzter Mann sodass ein Alsweder Stürmer plötzlich frei durch ist. Böhm kann in letzter Sekunde retten.

9. Minute: Dielingen kontert im eigenen Stadion. Uslu marschiert in den Sechzehner und wird rüde von den Beinen geholt. Folgerichtig zeigt Klasing auf den Punkt! Elfmeter!

10. Minute: Wehrmann zeigt Eier und schnappt sich die Kugel. Toooooor für den TuS!! Lässig schiebt er zur 1:0 Führung ein!!

20. Minute: Kein gutes Spiel. Viel spielt sich im Mittelfeld ab, Dielingen mit einem leichten Chancenplus.

26. Minute: Riesen Tat von Adrien Pieper! Einen Alsweder Freistoß aus gut 20 Metern kann er mit einer tollen Parade zur Ecke lenken, die Ecke bringt nichts ein.

45. Minute: Halbzeit! Dielingen führt nicht gerade unverdient mit 1:0. Uetrecht erklärt noch ein zwei taktische Sachen. "Wir machen das ja nicht um die zu ärgern, sondern um uns ausruhen zu können. Nagut, vielleicht machen wir es doch auch ein bisschen weil wir die ärgern wollen." Uslu lacht. Ohne Wechsel geht es weiter.

53. Minute: Alswede kommt etwas besser in die zweite Halbzeit. Flanke von der rechten Seite, Kopfball an die Latte und der Nachschuss wird in die Karpaten geballert.

60. Minute: Böhm mit einem Schuss aus der Distanz. König hält mit einer super Parade.

70. Minute: Alswede kommt erneut über die rechte Seite. Pieper kann wieder mit einer schönen Parade halten.

80. Minute: Jetzt überschlagen sich die Ereignisse. Zuerst ist Wehrmann frei im Sechzehner. Seinen Abschluss kann König mit einer schönen Parade abwehren. Der Abpraller landet auf dem Kopf von Uslu. Von da klatscht er an den Pfosten, auf die Linie und in Königs Arme. Der will das Spiel schnell machen und wirft den Ball nach vorne. Wings kann abfangen und aus 20 Metern abziehen. König wehrt zur Ecke ab, die leider nichts einbringt. Alswede kontert. Salgin kommt aus 25 Metern zum Schuss, er trifft den Ball perfekt und dieser schlägt zum 1:1 Ausgleich im Dielinger Kasten ein. Schöner Sonntagsschuss.

88. Minute: Dielingen will den Sieg. Ephraim Pieper schnappt sich in der eigenen Hälfte den Ball und marschiert los. Höhe Mittellinie wird er auf brutalste Art und Weise von Özal umgekloppt. Bei der anschließenden Rudelbildung streckt Özal auch noch Haver mit einem Schlag ins Gesicht nieder. Schiedsrichter Klasing greift durch und zeigt Özal die rote Karte. Der darf duschen gehen und wird hoffentlich für ein paar Monate gesperrt, sowas hat im Fußball nichts zu suchen!

90+2. Minute: Abpfiff durch Klasing. Alswede kassiert einen glücklichen Punkt. Leichte Enttäuschung in den Dielinger Gesichtern. Für Alswede ist die Saison aufgrund der Ergebnisse in Börninghausen und Oppenwehe noch nicht vorbei, sie müssen in zwei Entscheidungsspielen gegen Blasheim II und Lübbecke II weiter um den Klassenerhalt zittern. Für unsere Zweite geht eine positive Saison zu Ende. Man ist die Beste Zweitvertretung der Liga und beendet die Saison auf einen einstelligen Tabellenplatz. Außerdem verlor man nur eins der sechs Derbys. Lediglich die 40 Punkte Marke konnte nicht erreicht werden. Nun sind erstmal 4 Wochen Pause bis es mit neuem Elan in die Vorbereitung zur neuen Saison geht!

Im Anschluss geht es zur Saisonabschlussfeier ins Sportlerheim wo es einen kleinen „Fresskorb“ für „Milla“ Janwlecke und Henrik Pöppelmeier gibt. Sie möchten zukünftig nur noch mit den Drohner Jungs in der Dritten spielen, bleiben aber abrufbereit falls Uetrecht Not am Man hat.

Stimmen zum Spiel:

"Und du rufst ja doch wieder an!" Henrik Pöppelmeier will eigentlich nur noch Dritte spielen.

"Den trifft der auch nur einmal so!" Adrien Pieper über das Gegentor.

"Jetzt heißt es Daumen drücken für Blasheim und Lübbecke!" Karsten Wehrmann

  • Schmidtgrupperechteckgross

  • Engfer
  • Buesching

  • 2017 11 ZF logo

  • Tholl
  • Rosengarten
  • Detert
  • MBWVersicherungsmakler
  • Ekrem Logo