Herzlich willkommen!

C-Junioren: Eine Saison der Extraklasse

Highlight Westfalenpokal

Für Teil 1 von 12/2021 hier klicken:

https://www.tus-dielingen.de/index.php/c-junioren/item/zwischenbilanz-c1-jugend-und-ausblick-auf-die-zweite-saisonhaelfte-2

Durch den Sieg im Kreispokal konnten sich unsere C-Junioren als vierte Mannschaft überhaupt in der Geschichte der JSG für den Westfalenpokal qualifizieren.

Im Westfalenpokal ging am 11.12.2021 auswärts gegen den Vertreter des Kreises Lüdenscheid, die JSG TuS/SC Plettenberg. Im vollen Fanbus mit ca. 50 Personen ging es um 10 Uhr morgens los nach Plettenberg, wo man ca. 3 Stunden später ankam. Bei eisigen Temperaturen stand es nach 70 Minuten 1:1, sodass im Elfmeterschießen ein Sieger gefunden werden musste. Nach einem Marathon-Elfmeterschießen konnten unsere C-Junioren das Spiel mit 11:10 n.E. für sich entscheiden. Einen Sieg im Westfalenpokal schaffte bis dahin noch keine Mannschaft in der Vereinsgeschichte.

In der nächsten Runde ging es vor heimischer Kulisse gegen den Regionalligisten SV Rödinghausen. In einem Spiel gegen die vier Klassen höher spielende Mannschaft zeigte unsere Mannschaft eine engagierte Leistung, in welchem sich am Ende aber die individuelle Klasse der Rödinghausener durchsetze. Am Ende stand ein respektables 0:4 gegen uns zu buche.

Testspiele gegen höherklassige Mannschaften

Während der langen Winterpause standen einige Testspiele gegen Teams aus höheren Ligen auf dem Programm. Im Nachgang einiger Spiele erfolgte erstmals eine Videoanalyse verschiedener Spielszenen, um den Spielern anhand von Fallbeispielen konkret aufzuzeigen, wie sie mit alternativen Lösungsansätzen ihre Spielintelligenz verbessern. In fast allen Spielen konnten unsere C-Junioren sehr gut mithalten und waren teilweise die spielbestimmende Mannschaft. Ein beachtlicher Erfolg ist der 4:3 Sieg gegen den Osnabrücker SC, welcher aktuell um die Niedersachsenmeisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga spielt.

Hier die Testspielergebnisse inkl. Endplatzierung der Gegner:

JSG Stemweder Berg – SV Rödinghausen II (Landesliga 8.) – 0:2

JSG Stemweder Berg – VfL Theesen (Westfalenliga 8.) – 0:3

JSG Stemweder Berg – SC Greven 09 (Landesliga 6.) – 1:2

JSG Stemweder Berg – FC Eintracht Rheine (Landesliga 2.) – 0:8

JSG Stemweder Berg – Osnabrücker SC (Landesliga 1.) – 4:3

JSG Stemweder Berg – SV Werl-Aspe (Bezirksliga 3.) – 3:4

 

Ligabetrieb

In der Liga gab es, wie schon in der Hinserie, wenig echte Herausforderungen für die Mannschaft. Die acht letzten Spiele konnten allesamt klar gewonnen worden, wobei – leider - in zwei Spielen der Gegner nicht antrat. Bereits am vorletzten Spieltag konnte der Kreismeister-Titel perfekt gemacht werden. Lediglich in dem Spiel gegen die JSG Limberg und die JSG Lübbecke-Blasheim kassierte man ein Gegentor. In der Abschlusstabelle der Saison stand ein unglaubliches Torverhältnis von 102:2 bei perfekter Punkteausbeute auf der Habenseite.

Aufstiegsrunde

Als Kreismeister des Kreises Lübbecke traf das Team in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga auf die Kreismeister der Kreise Minden, Herford, Lemgo und Höxter. Am Ende der Aufstiegsrunde steigen die beiden ersten Mannschaften der Tabelle in die Bezirksliga auf.

  1. Spieltag am Dienstag, den 07.06.2022 um 19:00 Uhr

SG Bredenborn-Marienmünster-Nieheim-Bellersen (Kreis Höxter) – JSG Stemweder Berg 1:1

 

  1. Spieltag am Dienstag, den 14.06.2022 um 19:00 Uhr

JSG Stemweder Berg – SV Werl-Aspe II (Kreis Lemgo) 2:5

 

  1. Spieltag am Samstag, den 18.06.2022 um 15:00 Uhr

FT Dützen (Kreis Minden) – JSG Stemweder Berg 1:6

 

  1. Spieltag am Dienstag, den 21.06.2022 um 19:00 Uhr

JSG Stemweder Berg – SG FA Herringhausen/Eickum (Kreis Herford) 7:0

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten im ersten und zweiten Spiel, in denen jeweils Stammspieler fehlten, wurden das dritte und vierte Aufstiegsspiel klar gewonnen. Damit belegten unsere C-Junioren am Ende der Aufstiegsrunde den zweiten Platz der Tabelle, der den Aufstieg in die Bezirksliga bedeutet.

Als Fazit der gesamten Saison kann von einem mehr als verdienten Aufstieg gesprochen worden. Das Westfalen-Blatt titelte „eine einzigartige Saison, die mit dem Aufstieg gekrönt wurde“. Noch nie war eine Mannschaft in der 10jährigen JSG-Geschichte erfolgreicher. Kreismeister, Kreispokalsieger, Aufstieg in die Bezirksliga und mit einem Sieg im Westfalenpokal, die nächste Runde erreicht, das hat vorher noch keine Mannschaft geschafft. Es bleibt zu hoffen, dass dies erst der Anfang ist.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei euch Eltern, den Geschwistern und Verwandten, unseren Ultras und all den vielen Helfern für den ständigen Support bedanken. Ohne euch, diese große Fußball-Familie, wären diese Erfolge so nicht möglich gewesen.

Und Jungs, euch gebührt natürlich mein großer Respekt und meine aufrichtige Wertschätzung für diese „einzigartige Saison“. Ich konnte mich immer auf euch verlassen! Danke!

Diese Titelsammlung muss euch erst einmal jemand nachmachen. Aber vielleicht schafft ihr das in der nächsten Saison ja selbst. Ich drücke uns dafür die Daumen.

 

Zum Aufstiegskader gehören: Finn Kassebaum, Emir Gören, Lukas Vahrenhorst, Steffen Sporleder, Paul Hartmann, Thore Schubert, Max Schlüter, Lenn Teddendieck, Lucas Kassebaum, Silas Pannen, Oskar Rath, Ben Quebe, John Wedel, Fynn Schumacher, Deniz Akti, Nils Bohne, Philipp Willmann, Benno Leupold sowie die Trainer Tom Sander, Michael Quebe und Michael Vahrenhorst.

TS

No video selected.
  • Schmidtgrupperechteckgross

  • Engfer
  • Buesching

  • 2017 11 ZF logo

  • Tholl
  • Rosengarten
  • Detert
  • MBWVersicherungsmakler
  • Ekrem Logo